Start

Das Diekmoor im Fernsehen
Alles zum aktuellen Stand des höchst umstrittenen Bauvorhabens, zu den Bebauungsplänen, den Alternativen und zum Volksbegehren 2024:

DAS VIDEO

 
 ...und auf arte: Die Kleingartenrebellen

Be

Rettet das Diekmoor

rettet-das-diekmoor.de

rettet-hamburgs-gruen.de


Der Hamburger Senat will auf dem Gebiet der Kleingartenvereine Diekmoor I und II einen neuen Stadtteil mit Wohnblöcken für 2.500 Menschen bauen. Ab 2026 soll ein riesiges Areal planiert und betoniert werden. 
Das bedeutet die Zerstörung des Lebensraums zahlloser Tiere und Pflanzen, auch bedrohter Arten.
Wissenschaftler fordern mehr Grün, um der zunehmenden Erwärmung der Städte zu begegnen und den Artenschwund zu bremsen - nicht weniger Grün.
Gegen die Vernichtung des Diekmoor, gegen dieses umweltfeindliche und rückwärtsgewandte Projekt wehren wir uns.

Neues Gutachten zum Artenreichtum im Diekmoor: öffentliche Präsentation 26.4.2023 - die Pressemitteilung

Für eine ökologische Stadtplanung:
Hamburger Architektur Sommer 2023 - Gespräche im Diekmoor

Süddeutsche Zeitung:
Hamburger Architektursommer - Ökologie und Baukunst


"Bürgerrechte ausgehebelt" Hamburger Abendblatt
Weitere Presse-Artikel



r Diekmoor II-Mitglieder: 

Welche Tier- und Pflanzenarten leben im Diekmoor?
Um einen Überblick zu gewinnen, beginnt Ende Februar die Artenkartierung durch das Fachamt Landschaftsplanung (Bezirksamt Hamburg-Nord).
Der Abteilungsleiter schreibt uns:


"Wir starten mit der Artengruppe der Amphibien. Herr Torben Frahm vom Büro LaReG wird am 1. März 2024 ab 10 Uhr mit einer Übersichtsbegehung des Untersuchungsgebietes schauen, wo genau entsprechende Strukturen (Teich etc.) im Gebiet für Amphibien vorhanden sind. Dies dient dazu, die nachfolgenden Kartiergänge genauer vorzubereiten. Hierzu wird er gegebenenfalls auch schon auf einzelne Parzellen gehen müssen, wenn diese nicht von den Wegen her gut einsehbar sind."

____________________________


Die nächste Mitgliederversammlung findet am 23. März von 16 bis 19 Uhr im Vereinshaus Diekmoor I statt.


Infos zur Jahresrechnung 2023


Das Wasser
wird am 24. März ab 10 Uhr bis zum 29. Oktober angestellt. Die Wasseruhren werden am 15. Juni [nicht 17. Juni!] abgelesen; dafür ist natürlich der Zugang zu den Parzellen nötig, deshalb sollen alle Pächter anwesend sein.
Bei Fragen: Wasserwart Jörg Haeger Kontakt


Gemeinschaftsarbeit 2024

13.4.: Pz. 46-90
11.5.: Pz. 91-135
15.6.: Pz. 1-45
13.7.: Pz. 46-90
17.8.: Pz. 91-136
14.9.: Pz. 1-45
Treffpunkt: Punkt 9 Uhr im Vereinsgarten

Termin für Restarbeiten und Nachholer: 12. Oktober

Termintausch nur nach vorheriger Absprache möglich.


Der Sommer-Heckenschnitt

Die Hecken sollten auch 2024 nach dem 24. Juni und vor dem 24. Juli leicht beschnitten werden. Grundsätzlich gilt: Je später, desto besser, da viele Vögel im Sommer noch brüten. Und unbedingt behutsam vorgehen: Der Sommerschnitt dient nur dazu, die Hecke ein wenig in Form zu bringen. Der eigentliche Heckenschnitt, mit dem man die Hecke verschmälert oder auf den Stock setzt, ist nur von Anfang Oktober bis Ende Februar erlaubt. Und hier der Apell des NABU


Sprechstunde des Vorstands 2024
von Mai bis September am jeweils letzten Sonntag des Monats von 10-12 Uhr im Vereinsbüro, also:
26.5., 30.6., 28.7., 25.8.,29.9. Bitte anmelden.


Wertermittler-Termine

In der Saison 2024 jeden ersten Samstag im Monat von 10 bis 13 Uhr.

Bitte beim Wertermittler-Obmann André Krauß anmelden, T: 0174 9310806 


Neue Vereinsatzung und Gartenordnung
Die Mitgliederversammlung des Landesbundes (LGH) hat am 15.6.2023 eine Neufassung der Muster-Vereinsatzung und Gartenordnung beschlossen. Die Mitgliedsvereine des LGH müssen über die Neufassung dieser Vereinssatzung und Gartenordnung in ihrer Mitgliederversammlungen abstimmen. Deshalb veröffentlichen wir hier den geänderten Text. Unsere Mitgliederversammlung wird am 23. März 2024 stattfinden.

Es handelt sich im wesentlichen um einige wenige Formalien. Hier der gesamte Text



Geräteliste und Mietpreise

Nur für Vereinsmitglieder

Vertikutierer: 2,- Euro pro Tag

Walze: 2,- Euro pro Tag

Elektrisches Kompostsieb: 5,- Euro pro Tag

Zwei Bänke + ein Tisch: 5,- Euro pro Tag

Die Preise gelten nur für Vereinsmitglieder.
Anfrage an info@diekmoor2.de

Ansprechpartner: Bernd Hohmuth

Tel.: 0171 8710634


Das Vereinshaus 

Weg Nr. 396, Parzelle 73, 22417 Hamburg
kann für Feste und Partys gemietet werden,

Bereitstellung der Räume:

Preise für Vereinsmitglieder 150 Euro plus 50 Euro für Reinigung.

Termine und Preise für Nichtmitglieder auf Anfrage bei Marietta Hohmuth, T: 0178 1843880


Das Befahren der Gartenwege
ist von Freitag 13:00 Uhr bis Montag früh 6:00 Uhr durchgehend verboten


Maßnahmen gegen Gärten unter Wasser

Die Gräben - auf welcher Seite der Parzelle muss der Pächter für einen Abzugsgraben sorgen?
Hier ist die Karte


Schwimmbecken
sind grundsätzlich verboten. Ausnahme: Kinderplanschbecken (Durchmesser: maximal 3 x 3 Meter, Wasserhöhe nicht über 50 Zentimeter)